Hartbodenbeläge

  

Allgemeines

Hartböden bieten ein breites Spektrum unterschiedlichster Einsatzgebiete. Die bei Hartböden verwendeten Materialien sind genauso vielfältig wie die Farb- und Struktur-Variationen.

Allen gemeinsam sind die geringe Bauhöhe - ein Aspekt, der bei Renovierungen oft eine Rolle spielt - und der geringe Pflegeaufwand. Dadurch sind Hartböden zum Beispiel auch in "Schmutzzonen" einsetzbar.

Hier bewährt sich auch die hohe Strapazierfähigkeit und eine lange Lebensdauer sogar bei höchster Beanspruchung.

Unsere Hartöden sind schadstoffgeprüft und werden mit umweltfreundlichen Klebern verlegt.

Sie sind mit den Normen der "Europäische Gemeinschaft e. V. Wuppertal" gekennzeichnet, um Ihnen durch die getesteten Gebrauchseigenschaften die Auswahl zu erleichtern.

Hartböden sind entweder werkseitig versiegelt oder erhalten nach dem Verlegen eine Oberflächenversiegelung.

Hartböden untergliedern sich in:

  • homogene PVC-Böden zeichnen sich durch sehr lange Lebensdauer aus. Der recyclingfähige Belag ist äußerst pflegeleicht. Einsparungen bei chemischen Pflegemitteln und geringer Wasserverbrauch machen sich in der Öko-Bilanz bemerkbar. Reinigungskosten können bis zu 30 % gesenkt werden.

  • CV-Böden sind mehrschichtig aufgebaute Böden mit einer reinen PVC-Laufschicht und einem Schaumrücken. Der Einsatzbereich reicht vom Wohnbereich bis hin zu Gewerbe mit extremer Beanspruchung. Lieferbar bis 4 Meter Breite.

  • Linoleum besteht überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen wie Flachs, Leinöl, Naturharz, Kalksteinfeinmehl. Holzmehl, Korkmehl und Jute. Linoleum ist pflegeleicht, strapazierfähig, permanent antistatisch und schwer entflammbar. Seine lange Lebensdauer machen ihn zu einem kostengünstigen Bodenbelag.

  • Kork-Böden werden aus der Rinde der Korkeiche gefertigt. Trotz seiner Natürlichkeit ist er sehr widerstandsfähig. Neben seinen traditionellen Holzfarben ist er auch in vielen Farben erhältlich. Er ist vielseitig einsetzbar im Wohn- und Gewerbebereich.

  • Naturkautschuk besteht aus Naturlatex, Kiefernharz und Pflanzenfasern. Kautschuk-Böden haben auch bei hoher Beanspruchung eine lange Lebensdauer. Selbst glimmende Zigaretten hinterlassen keine Spuren.

  • Laminatböden werden aus mehreren Schichten Melaminharz imprägnierter Papierlagen zu einem äußerst wiederstandsfähigen Werkstoff verpresst. Durch den Einsatz von bedruckten Dekorpapieren und Pressplatten mit Oberflächenprägung lassen sich beliebige Oberflächen wie Holz oder Stein imitieren, die gegenüber Ihren Vorbildern fast unverwüstlich sind. Selbst ein Hammer-Schlag kann diese Böden kaum beschädigen.